Bild der Praxis

Leistungen

Oralchirurgie

Unter Oralchirurgie versteht man die gesamte zahnärztliche Chirurgie im Mund- und Kieferbereich. Als oralchirurgische Fachzahnarztpraxis operieren wir mit einer schonenden OP-Technik und greifen auf unsere langjährige und klinisch fundierte Erfahrung zurück. Zu unserem Fachgebiet gehören beispielsweise operative Eingriffe wie:
  • Weisheitszahnentfernung
  • Wurzelspitzenamputation (auch Wurzelspitzenresektion genannt)
  • Entfernung von verlagerten Zähnen
  • Freilegung von Zähnen und Anschlingung zur kieferorthopädischen Einstellung
  • Behandlung und Entfernung von Zysten und Tumoren
  • Kiefergelenkserkrankungen
  • Kieferhöhlenerkrankungen
  • Mundschleimhautveränderungen
  • Entzündungen
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Knochen- und Weichgewebsaufbau
  • Zahnreimplantation und –transplantation
  • Schleimhauttransplantation
  • Entfernung von Lippen-, Wangen- oder Zungenbändchen

Durchführung der Behandlung

In unseren voll klimatisierten Eingriffsräumen lassen sich die allermeisten Operationen sehr gut unter örtlicher Betäubung (lokale Anästhesie) häufig mit vorheriger oraler Prämedikation durchführen (hierbei erhalten Sie zuvor eine kleine Tablette).

Sie sollten dann jedoch für eine persönliche Begleitung sorgen und können an diesem Tag kein Kraftfahrzeug mehr steuern.

Wir haben auch die Möglichkeit die geplante Operation mit Lachgas, im Dämmerschlaf (Sedierung) oder auch in Zusammenarbeit mit unserer Narkoseärztin ambulant in Vollnarkose durchzuführen. In einem Vorgespräch beraten wir Sie hierüber gerne.

Weisheitszahnentfernung

Die Weisheitszähne sind die dritten großen Backenzähne (Molaren). Sie treten im Alter von 17-25 Jahren durch. Bei über 70% aller Menschen ist der Kiefer jedoch heutzutage zu klein, so dass sich diese Zähne nicht regelgerecht in die Zahnreihe einstellen können. Schmerzen, Entzündungen und Zahnverschiebungen sind die Folge. Auch wenn sich die Weisheitszähne nicht einstellen und noch im Kiefer verlagert verbleiben können Entzündungen entstehen.

Eine Entfernung der Weisheitszähne ist in der Regel angezeigt, wenn absehbar ist, dass sie sich aus Platzmangel nicht regelgerecht in die Zahnreihe einstellen werden. Bei kieferorthopädischen Behandlungen ist dies sehr häufig der Grund für eine frühzeitige operative Entfernung (sogenannte Germektomie), auch im Hinblick auf die Sicherung des erzielten kieferorthopädischen Ergebnisses. Hierdurch können spätere Zahnverschiebungen im Seitenzahnbereich vermieden werden.

Fachzahnärzte für Oralchirurgie sind duch ihre 4-jährige klinische Weiterbildung speziell dafür ausgebildet auch tief im Kiefer verlagert liegende Weisheitszähne zu entfernen.

Günstigster Zeitpunkt?

Im jugendlichen Alter von 15 - 19 Jahren ist der günstigste Zeitpunkt. Hier sind die Wurzelspitzen der Weisheitszähne in der Regel noch nicht vollständig ausgebildet, so dass das Risiko des Eingriffs minimiert werden kann. Außerdem ist in diesem Alter auch das Heilungspotential sehr groß.

Wurzelspitzenamputation

Durch einen entzündlichen Zerfall der Zahnpulpa (inneres Gewebe im Zahn) kann es auch fortgeleitet an der Zahnwurzelspitze und in direkter knöcherner Nachbarschaft zu einer Entzündung (Osteolyse) kommen. Zunächst versucht man dies durch eine konventionelle Wurzelkanalbehandlung zur Ausheilung zu bringen. Dies gelingt durch die Fortschritte in der Endodontie heute in der Regel sehr viel besser als früher. Dennoch gibt es nach wie vor noch Fälle, bei denen die Ausheilung des entzündlichen Prozesses nicht allein durch die Behandlung von oben gelingt.

Hier muss dann eine Wurzelspitzenamputation erfolgen: Dabei wird in örtlicher Betäubung die Wurzelspitze des entzündeten Zahnes um ca. 2 mm abgetragen und das entzündliche Gewebe im Knochen gründlichst ausgeräumt. Zusatzlich kann hier noch eine Gewebsdekontamination mit dem Laser erfolgen. Oft ist es auch notwendig mit mikrochirurgischen Maßnahmen das Wurzelkanallumen an der Amputationsstelle von dieser Seite her noch zusätzlich abzudichten (= retrograde Wurzelkanalfüllung). Hierbei kann das Operationsmikroskop oder die Lupenbrille wertvolle Dienste leisten.

Anmerkung: Oft wird die Wurzelspitzenamputation (WSA) auch gerne als Wurzelspitzenresektion (WSR) bezeichnet. Beides ist dasselbe. Sprachlich korrekter ist sicherlich „amputieren“= ein Stück abtrennen (hier von der Zahnwurzel), als „resezieren“ = ein Stück heraustrennen (beispielsweise bei einer Darm-Op).

Freilegung von Zähnen zur kieferorthopädischen Einstellung

Teilweise treten bleibende Zähne im Wechselgebiss nicht regelgerecht durch und stellen sich nicht von selbst korrekt in der Zahnreihe ein. Hier können wir für die Kieferorthopädie vorbereitende und unterstützende Maßnahmen durchführen: Die im Kiefer verlagerten Zähne (am meisten sind die Eckzähne dabei betroffen) werden in örtlicher Betäubung freigelegt und dabei mit einem Bracket beklebt, welches mit einer Anschlingung verbunden ist. Diese wird zunächst vorübergehend am kieferorthopädischen Bogen befestigt. Kurze Zeit darauf fügt der Kieferorthopäde bzw. die Kieferorthopädin dann ein Gummi dazwischen, um auf den verlagerten Zahn eine Zugkraft auszuüben und ihn damit zur Einstellung in die Zahnreihe zu bewegen.

Implantologie

Implantologie Bild 1

In der Zahnmedizin versteht man unter Implantologie das Einbringen von künstlichen Zahnwurzeln - sogenannte Implantate - in den Kieferknochen. Diese Implantate verwachsen mit dem umliegenden Knochen und werden dadurch fester Bestandteil des Kiefers, so dass sie anschließend als neuer Pfeiler für Kronen und Brücken dienen können. Durch Implantate können Einzelzahnlücken, größere Zahnlücken aufgrund mehrerer fehlender Zähne und zahnlose Kiefer versorgt werden. In diesen Fällen kann dann beispielsweise eine Totalprothese mit 4 (oder eventuell nur 2) Implantaten und entsprechenden Verankerungselementen so auf dem Kiefer fixiert werden, dass ein fester Sitz gewährleistet ist.

Implantologie Bild 2

Bevor ein Implantat gesetzt werden kann, muss zunächst einmal die Schleimhaut, die Knochenqualität und das Knochenangebot beurteilt werden. Zur optimalen Beurteilung Ihrer anatomischen Gegegebenheiten steht in unserer Praxis ein 3-D-Röntgenaufnahmegerät (DVT) zur Verfügung. Anschließend kann entschieden werden, ob es zudem einem Anheben des Kieferhöhlenbodens (Sinus Lift) oder einem Aufbau des Kiefers mit Eigenknochen oder Knochenersatzmaterial (Augmentation) bedarf, um ein Implantat ausreichender Länge und Breite setzen zu können.

Implantologie Bild 3

Heutzutage werden meist schraubenartige, zylinderförmige Implantate verwendet, die aus dem höchstmöglich verträglichen Material Titan bestehen. In ästhetisch anspruchsvollen Regionen sind gegebenenfalls auch Keramikimplantate von Vorteil.

Sind in jedem Alter Implantate möglich?

Ist der Patient bei guter Gesundheit, gibt es nach oben keine Altersbegrenzung. Die untere Altersgrenze liegt bei circa 18 Jahren, da das Wachstum abgeschlossen sein sollte, bevor ein Implantat eingebracht wird. Weitere Informationen finden Sie unter: www.dginet.de.

3D Röntgen

Bei einer 3D-Röntgenaufnahme handelt es sich in der zahnmedizinischen Fachsprache um eine digitale Volumentomographie (DVT). Hierbei werden, anders als bei einer normalen Röntgenaufnahme (z.B. OPG), die anatomischen Strukturen in drei Dimensionen dargestellt, wodurch eine optimale Beurteilung Ihrer naturgemäßen Gegebenheiten möglich ist.

In der Zahnheilkunde wird eine digitale Volumentomographie vorwiegend zur Operationsplanung bei oralchirurgischen Eingriffen und in der Implantologie verwendet. So kann beispielsweise die Lage eines Weisheitszahnes, der eine enge Lagebeziehung zum Nerv oder zur Kieferhöhle hat, genau bestimmt werden. Desweiteren können die knöchernen Strukturen des Ober- und Unterkiefers für eine Implantatplanung genau beurteilt werden.

Ebenso dient das DVT zur exakten Lagebestimmung von Zähnen, die sich noch innerhalb des Kiefers befinden. Nach dieser exakten Lagebestimmung kann der operative Eingriff, entweder die Entfernung überzähliger Zahnkeime, oder die Freilegung zur kieferorthopädischen Einstellung gezielter und schonender durchgeführt werden.

Lasertherapie

Für weichgewebschirurgische Eingriffe steht in unserer Praxis ein Erbium-YAG-Laser zur Verfügung. Hiermit können beispielsweise Mundschleimhautveränderungen, kleinere Tumore oder auch Lippen- und Zungenbändchen entfernt bzw. gekürzt werden. Der Vorteil der Lasertherapie ist eine blutarme, schonende und dadurch schmerzärmere Behandlung. Außerdem ist in den meisten Fällen keine weitere Nahtversorgung nötig.

Auch kann unser Laser zur Eliminierung von mikrobiellen Keimen bei der Parodontitis und der endodontischen Therapie (Wurzelkanalbehandlung) eingesetzt werden.

Praxis

Unser Team

Gruppenbild der Ärzte Mehr erfahren

Unsere Sprechzeiten

Montag 8 - 12 Uhr 14 - 18 Uhr
Dienstag 8 - 12 Uhr 15 - 19 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
Donnerstag 8 - 12 Uhr 14 - 18 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr und nach Vereinbarung
Wir bitten Sie mit uns telefonisch
einen Termin zu vereinbaren:
Tel.: 07152/42028
Unsere Praxisphilosophie Die besten Zähne hat die Natur gemacht. Sie gilt es optimal zu erhalten.
Dr. Alexandra Hehn
Fachzahnärztin für Oralchirurgie
Bild: Hehn
Juni 2014
Staatsexamen an der Eberhardt-Karls-Universität Tübingen
Juli 2014 - April 2015
als Assistenzzahnärztin in unserer Praxis
April 2015 - März 2018
Fachspezifische Weiterbildung für Oralchirurgie in der mund-kiefer-gesichts-chirurgischen Praxisklinik MKG Solitude - Dr. Dr. Schmetzer, Dr. Ermich, Dr. Dr. Hertler, PD Dr. Dr. Seeberger, Dr. Elsäßer, Dr. Fuchs in Ludwigsburg
Januar 2018
Promotion an der Eberhardt-Karls-Universität Tübingen
seit April 2018
wieder in unserer Praxis tätig. Praxisübernahme der väterlichen oralchirurgischen Praxis seit 2019.
Schwerpunkte: Oralchirurgie
Implantologie
Curriculum: Parodontologie
Implantologie
Zertifizierung für dentale Sedierung intravenös, mit Lachgas und weiteren Sedativa.
Elena Dangel
Zahnärztin
Bild: Dangel
2016
Staatsexamen an der Eberhardt-Karls-Universität Tübingen
seit 2017
in unserer Praxis tätig.
Schwerpunkte: konservierende Zahnheilkunde
Kinderzahnheilkunde
zahnärztliche Chirurgie
Zertifizierung für dentale Sedierung mit Lachgas.
Kevin Flaig
Zahnarzt
Bild: Flaig
2017
Staatsexamen an der Universität des Saarlandes
März 2018 - November 2018
Assistenzzahnarzt in der Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und präventive Zahnheilkunde der Universität des Saarlandes
Dezember 2018 - November 2019
Assistenzzahnarzt in der Zahnarztpraxis Dr. Ungerer, Ludwigsburg
seit Dezember 2019
in unserer Praxis tätig.
Schwerpunkte: konservierende Zahnheilkunde
Parodontologie
Tobias God
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Bild: God
Dezember 2013
Staatsexamen an der Eberhardt-Karls-Universität Tübingen
Juni 2014 - Mai 2016
Assistenzzahnarzt in der Zahnarztpraxis Dr. Gerd Hase, Stuttgart
Oktober 2016 - September 2019
Fachspezifische Weiterbildung für Oralchirurgie in der mund-kiefer-gesichts-chirurgischen Praxisklinik MKG Solitude - Dr. Dr. Schmetzer, Dr. Ermich, Dr. Dr. Hertler, PD Dr. Dr. Seeberger, Dr. Elsäßer, Dr. Fuchs in Ludwigsburg
seit März 2020
in unserer Praxis tätig.
Schwerpunkte: Oralchirurgie
Endodontie
Verwaltung
Bild: Schmidt
Frau Schmidt
Bild: Rüger
Frau Rüger

OP-Assistenz & Prophylaxe

Bild: Dzemailoska-Walke
Frau Dzemailoska-Walke
Bild: Heck
Frau Heck
Bild: Hundt
Frau Hundt
Bild: Karagözlü
Frau Karagözlü
Bild: Pably
Frau Pably
Bild: Schüller
Frau Schüller

Auszubildende

Bild: Rüger
Frau Rüger

Praxisphilosophie

Nach unserer Praxisphilosophie hat die besten Zähne die Natur gemacht. Daher streben wir an, diese optimal zu erhalten.

Sollten Sie dennoch im Laufe Ihres Lebens einen oder mehrere Zähne bereits verloren haben, so ist unser Anspruch, Ihr Kausystem nach dem Vorbild der Natur optimal wiederherzustellen. Hier bietet die moderne Zahnmedizin und Implantologie immer verschiedene Alternativen an, die wir an Hand Ihrer Wünsche zu Beginn ausführlich mit Ihnen besprechen.

Unser Ziel ist dabei, Sie mit so wenig wie möglich an zahnmedizinischer Intervention zu belasten und gleichzeitig so effektiv wie möglich vorzugehen. Das alles in angenehmer und persönlicher Atmosphäre bei einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Kontakt

Für Patienten:

Leonberger Str. 99
71229 Leonberg
Tel.: 07152/42028
Fax.: 07152/42029
E-Mail: praxis@drhehn.de

Notdienst


Für überweisende Kollegen:

Tel.: 07152/42028
digitale Röntgenaufnahmen auch gerne vorab per
E-Mail: praxis@drhehn.de.

Mehr erfahren


Anfahrt:

Karte Anfahrt Abbildung von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0.
Öffnen in: Google Maps, Open Street Maps

Unser Gebäude

Anfahrt

Bild: Gebäude

Unsere Praxis befindet sich im Zentrum von Leonberg, direkt gegenüber vom Leo-Center, an der Kreuzung Leonberger Straße / Brennerstraße. Unter dem Praxisgebäude stehen Ihnen Parkplätze in unserer Tiefgarage zur Verfügung (Nutzung mit EC-Karte). Die Zufahrt zur Tiefgarage befindet sich links vom China-Restaurant.
Die Buslinie 92 und 94 hält direkt gegenüber an der Haltestellte "Eltingen Leo-Center". Auch zu Fuß ist unsere Praxis vom Leonberger Bahnhof in 13 Minuten zu erreichen.

Für Kollegen und Überweiser

Als Facharztpraxis für Oralchirurige arbeiten wir eng mit Zahnärzten, Kieferorthopäden oder Allgemeinärzten zusammen. Unsere Stärken liegen in einer schonenden und modernen Operationstechnik, sowie an einer umfassenden Behandlungsplanung. Nach erfolgreicher abgeschlossener Behandlung erfolgt die Rücküberweisung Ihres Patienten in Ihre Praxis.

Röntgenbilder und den Überweisungsauftrag händigen Sie bitte Ihren Überweisungspatienten aus. Sie können uns digitale Röntgenaufnahmen auch gerne vorab per E-Mail an praxis@drhehn.de senden.

Selbstverständlich stehen wir gerne und jederzeit auch telefonisch für Rückfragen und Anregungen zur Verfügung.

Notdienst

Nach oralchirurgischen Eingriffen stehen wir unseren Patienten auch außerhalb unserer Sprechzeiten für Notfälle oder dringende Fragen zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an die im ausgehändigten Merkblatt genannte Rufnummer.

Am Wochenende wenden Sie sich in allgemein-zahnärztlichen Notfällen bitte an den eingeteilten zahnärztlichen Notfalldienst, den Sie bitte unter den folgenden Telefonnummern erfragen.
Kreis Böblingen: 0711 / 78 777 22
Kreis Stuttgart: 0711 / 78 777 11
Kreis Ludwigsburg: 0711 / 78 777 33
Die Notfallsprechzeiten sind von 10 - 11 Uhr und von 16 - 17 Uhr. Weitere Telefonnummern finden Sie unter www.zahn-forum.de.

Wochentags übernimmt die Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie des Katharinenhospitals Stuttgart den zahnärztlichen Notfalldienst außerhalb der Sprechzeiten:
Kriegsbergstr. 60
70174 Stuttgart (nahe beim Hauptbahnhof Stuttgart)
Tel.: 0711 / 278 33368

In oralchirurgischen Notfällen können Sie sich auch immer direkt an die Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie des Katharinenhospitals Stuttgart wenden.

Apothekennotdienst: www.apotheken.de.

Impressum

Praxis für Oralchirurgie / Implantologie

Dr. med. dent. Alexandra Hehn & Kollegen
Fachzahnärztin für Oralchirurgie
Leonberger Straße 99
71229 Leonberg

Telefon: 07152 / 42028
Fax: 07152 / 42029
E-Mail: info@drhehn.de

Zuständige Kammer:
Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
Albstadtweg 9
70567 Stuttgart
www.lzkbw.de

Approbation, Promotion und Berufsbezeichnung Fachzahnarzt für Oralchirurgie in der Bundesrepublik Deutschland erworben.
Relevante berufsrechtliche Regelungen sind:
  • Zahlheilkundegesetz
  • Heilberufe-Kammergesetz
  • Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)
  • Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
  • Berufsordnung für Zahnärzte
www.lzk-bw.de/patienten/gesetzliche-regelungen-zur-zahnaerztlichen-berufsausuebung

Zuständige Aufsichtsbehörden:
Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg (www.lzkbw.de)
Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW)
Albstadtweg 9
70567 Stuttgart
E-Mail: info@kzvbw.de
www.zahn-forum.de

Haftungshinweis: Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz gründlicher inhaltlicher Kontrolle keine Haftung. Ausschließlich die Betreiber der verlinkten Seiten sind für deren Inhalt verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
Dr. Alexandra Hehn & Kollegen
Leonberger Straße 99
71229 Leonberg
07152/42028
praxis@drhehn.de

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Datenschutzbeauftragte

Wir haben eine Datenschutzbeauftragte bestellt:
Katja Schell-Hehn
Leonberger Straße 99
71229 Leonberg
07152/42028
datenschutz@drhehn.de

Server-Log-Dateien

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
  • Besuchte Seite auf unserer Domain
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Impressum & Datenschutz Links